Custom cover image
Custom cover image

Super-Food für Wissenshungrige! : Warum wir essen, was wir essen / herausgegeben von Kathrin Burger

Contributor(s): Resource type: Ressourcentyp: Buch (Online)Book (Online)Language: German Series: Springer eBook CollectionPublisher: Berlin, Heidelberg : Springer Berlin Heidelberg, 2020Publisher: Berlin, Heidelberg : Imprint: Springer, 2020Edition: 1st ed. 2020Description: 1 Online-Ressource(XI, 283 S. 22 Abb. in Farbe.)ISBN:
  • 9783662614648
Subject(s): Additional physical formats: 9783662614631 | Erscheint auch als: 9783662614631 Druck-AusgabeDOI: DOI: 10.1007/978-3-662-61464-8Online resources: Summary: Evolution und Esskultur -- Der lange Weg zur Landwirtschaft -- Pflanzenzucht: Genetische Erosion -- Köstliche Früchte ohne Gentechnik -- Aquakultur: Fischfarmen für eine Milliarde Chinesen -- Ackerbau und Viehzucht im Hochhaus -- Bienenlarven mit Rhabarberessig.-Wie krank macht Zucker -- Fett und Cholesterin: Die Vollmilch macht's -- Convenience Food: Fertigprodukte haben auch ihre guten Seiten -- Was soll ich essen, Siri? -- Ernährungstipps mit Fragezeichen -- Wie gesund ist vegane Kost? -- Milch und Brot – Feinde auf dem Teller? -- Was von Detox-Diäten und Fasten zu halten ist -- Herzkrankheiten: Helfen uns Vitaminpillen und Co? -- Nahrungsergänzungsmittel -- Der ungesunde Gesund-essen-Boom -- Orthorexie -- Im Optimierungswahn -- Warum Männer gerne Fleisch essen und Frauen lieber Salat -- Essverhalten -- Warum Diäten so häufig scheitern -- Fasten: Mehr Köpfchen durch Verzicht -- Übergewicht durch Darmflora -- Wenn der Bauch das Gehirn krank macht -- Nützliche Viren im Darm.Summary: Veganismus, Steinzeitkost, Clean Eating – Spezial-Diäten sind beliebt. Ob sie auch gesund sind, erfahren sie in diesem Buch, einer Sammlung aus 27 allgemein verständlichen Beiträgen aus Spektrum der Wissenschaft und spektrum.de . Klar ist, dass nicht zu viele stark verarbeitete Fertigprodukte auf dem Tisch stehen sollten. Doch Ernährung ist viel mehr als die Summe der Inhaltsstoffe in den verzehrten Lebensmitteln. Essen ist ein „kulturelles Totalphänomen“. Das heißt, es spielen psychische sowie gesellschaftliche Faktoren eine große Rolle dabei, was wir essen. Darum essen Männer auch etwas anderes als Frauen, darum unterscheiden sich Speisepläne auf der ganzen Welt und darum werden Ess-Entscheidungen großteils nicht mit dem Verstand sondern mit dem Gefühl getroffen. Genießen Sie also die hier aufgetischten Fakten und stillen Sie Ihren Wissenshunger. Die Autorin Kathrin Burger ist Freie Wissenschaftsjournalistin und arbeitet seit 1999 für zahlreiche Print- und Online-Medien wie etwa die Süddeutsche Zeitung, die Zeit, die taz, Bild der Wissenschaft, Brigitte, Psychologie heute, Spektrum.de oder Spiegel Online. Sie studierte Ökotrophologie an der TU München sowie „International Studies“ in Madrid. Von ihr sind mittlerweile auch vier Bücher erschienen: „Die Vollkornlüge“ (2008, Herder Verlag), „Hauptsache, es schmeckt“ (2011, Herder Verlag), „Besser essen nebenbei“ (2018, Stiftung Warentest) sowie „Foodamentalismus“ (2019, Riva Verlag). Sie lebt mit ihrer Familie in München. .PPN: PPN: 1728475732Package identifier: Produktsigel: ZDB-2-SEB | ZDB-2-SMD
No physical items for this record

Powered by Koha