Custom cover image
Custom cover image

Reformpädagogik kontrovers / hrsg. von Winfried Böhm ...

Contributor(s): Resource type: Ressourcentyp: BuchBookLanguage: German Series: Erziehung, Schule, Gesellschaft ; 3Publisher: Würzburg : ERGON-Verl., 1995Description: 234 S. ; 23 cmISBN:
  • 3928034642
Subject(s): Genre/Form: RVK: RVK: DB 4100 | DF 3000 | DD 4700
Contents:
Summary: Ansatz- und Bezugspunkt nahezu aller heutigen Diskussionen über Schulentwicklung und Schulreform ist die Reformpädagogik. Ihre Erziehungsgedanken und Schulmodelle sollen die historische und systematische Legitimation für Entscheidungen liefern, wie und vor allem wieweit das Bildungssystem reformiert werden soll. Alle Konzepte, die derzeit im authentischen Sinne als "pädagogisch" gelten wollen, begründen sich ausdrücklich oder verschwiegenermaßen aus der Reformpädagogik: "Ganzheitlicher Unterricht", "Freiarbeit", "Praktisches Lernen", "natürliche Erziehung", "Schulleben", "Erlebnispädagogik" etc., etc. In der Rückschau erscheint die Reformpädagogik wie eine geschlossene, positive Größe; ihre unübersehbaren Kontroversen werden dabei ebenso vertuscht wie ihre politisch und ideologisch höchst prekären Voraussetzungen. Die Faszinationskraft der Reformpädagogik liegt offenbar in ihrer Einfachheit, die ihrerseits nicht selten durch arge Simplifizierungen erkauft wird; in ihrer anrührenden Option für das pädagogisch "Echte", "Wahre" und "Gute", auch wenn es in bloßen Leerformeln gefaßt wird; und in der unbeirrbaren Parteinahme für das Wohl des Kindes, wobei tunlichst offengelassen wird, von welchem Kind dabei überhaupt die Rede ist. Was dem unkritischen Mitläufer auf diese Weise als die erklärte Stärke der Reformpädagogik erscheinen mag, entlarvt sich bei einer kritischen Betrachtung als ihre bedenkliche Schwäche. Das alles läßt es geboten erscheinen, die kontroversen Aspekte der Reformpädagogik gezielt zu thematisieren, ihre fragwürdigen anthropologischen, politischen und ideologischen Prämissen historisch und systematisch zur Sprache zu bringen, sowie zu einer auch ihre Grenzen bedenkenden und ihre Einseitigkeiten deutlich markierenden Lektüre anzuregen.Call number: Grundsignatur: 95 A 5819PPN: PPN: 186539762
Holdings
Item type Home library Collection Shelving location Call number Status Date due Barcode Item holds
Freihandbestand ausleihbar Bibliothek Campus Süd paed 0.82 Lesesaal Geisteswissenschaften (LSG) 95 A 5819 Available 46401007090
Total holds: 0

Powered by Koha